Musicboard Berlin

Zum 01. Januar 2013 wurde das Musicboard ins Leben gerufen und nun feierte man am 22. März 2013 im Direktorenhaus in Mitte den Start des neuen Musicboard mit einem Eröffnungsfest für die Berliner Musikszene. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und die Musikbeauftragte Katja Lucker eröffneten das Musicboard, dass in Europa bisher einzigartig ist.

Im Berliner Landeshaushalt stehen hierfür in diesem Jahr rund eine Million Euro zur Verfügung. Das Konzept für das Musicboard wurde im vergangenen Jahr im Dialog mit mehr als 300 Akteuren der Wirtschaft sowie Musikszene erarbeitet um das Club-Sterben zu beenden oder auch einfach nur um der Szene Rückhalt zu geben bei z.B. Anwohner Beschwerden zwecks Lärmschutz.

Warum ein Musicboard, fragte man Herr Wowereit vorab? Dieses soll die Musikszene in Berlin unterstützen, denn diese ist Ausdruck von Berlins Kreativität und Weltoffenheit, Freiheit und kultureller Vielfalt. Schaut euch einfach das etwa 6 Minuten lange Video an, hier wird’s euch schon ganz gut nah gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Zur Startseite