Titelbild - So sah der Bezirk Friedrichshain zu 1888 aus.

Artikel Update vom 02.04.2021:

Leider musste ich den Artikel aktualisieren, da die alten Seitenverweise (Links) ins Leere führen. Auf der Webseite Penultima.de/Stadtplan findet Ihr eine Sammlung diverser Landkarten von den Anfängen Berlins bis Heute.

So wie oben auf dem Titelbild zu sehen ist, dass Quartier Friedrichshain. Vom heutigen Ostkreuz (ehem. Bahnhof Stralau Rummelsburg) über die Warschauer Straße bis hin zur Frankfurter Allee (ehem. Bahnhof Friedrichsberg). Ich finde solche Zeitreisen immer wieder interessant und Ihr könnt hier ebenfalls ein wenig rum stöbern in Karten von 1415 bis 1985.

Weitere Seiten mit Kartendaten gibt es auch unter folgenden Links:

HistoricMaps.toolforge.org

Penultima.de

HistoMapBerlin.de

Original Beitrag vom 5. Februar 2012 / 22:01 Uhr:

Auf der heute vorgestellten Seite alt-berlin.info in der Reihe „Berlin im Netz“ wird allen Berlin Interessierten eine sehr große Sammlung an historischen sowie antiquarischen Stadtplänen geboten. Und zwar von der Kaiser Zeit angefangen, dem ersten sowie zweiten Weltkrieg, der Mauer bis zum Ende der DDR. Auf dem Kartenausschnitt von 1939 seht Ihr …  

… das heutige Prenzlauer Berg, Friedrichshain und den Bezirk Mitte.

Spüre längst verschwundene, zerbombte, abgerissene oder vergessene Bauwerke oder Orte auf, suche Wohngebiete auf oder forsche nach alten Straßennamen. Es gibt auf den vielen Karten sehr viel zu entdecken, also viel Spass dabei.

1 Kommentar

  1. Avatar

    Gerade für die Massen an zugezogenen Neu-Berliner, eine wichtige und interessante Möglichkeit sich mit der Entstehung unserer wundervollen Stadt ausseinander zusetzen.
    Aber auch für alle Alt-Berliner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Startseite