05. Mai 2018 · Kommentieren · Kategorien: iOS Tipps · Tags: , , ,

Textor - Der schlichte Text Editor

Apple bietet zwar inzwischen eine umfangreiche Notiz-App als Werksapplikation auf dem iPhone und iPad an. Diese kann seit iOS 11 auch Dokumente scannen, Screenshots bearbeiten, mit Fotos umgehen, die eigene Handschrift erkennen und vieles vieles mehr. Wer jedoch auf der Suche nach einem schlichten beziehungsweise stinknormalen Texteditor ist, musste bisher vergeblich im App-Store nach einem Angebot der Drittentwickler-Community suchen.

Weder auf dem iPhone noch auf dem iPad bietet Apple ein Pendant zu seinem einfachen Mac-Text-Editor TextEdit an. Warum eigentlich?

Eine Frage, die sich auch der Entwickler Silver Fox gestellt und nun mit Textor beantwortet hat. Die Gratis-Anwendung kann lediglich Nur-Text-Dateien (.txt) erstellen, bearbeiten und sichern. Textor greift dazu auf die von iOS verwalteten Speicherorte zu, so kann die App Dokumente aus Dropbox, dem iCloud Drive und allen Drittanwendungen bearbeiten, die Apples Dateiablage nutzen.

Textor konzentriert sich auf die Bereitstellung eines einfachen kleinen Text-Editors und hat als Besonderheit einen Nachtmodus, einen Teilen-Knopf für die Weitergabe an andere Applikationen wie z.B. „Mail“ und hat die Konfiguration der Schriftgröße und Schriftart mit an Board.

Textor Screenshot vom Menü, den Ordnern und dem Schreibfeld.

Textor steht Kostenlos mit knapp 8 MB und ohne inAPP Käufe in einer iPhone sowie iPad Version im AppStore zum Download bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Startseite