Titelbild: xxx

Plötzlich ist es wieder da, dass seltsame Leuchten in uns und um uns herum. Bald nun ist Weihnachten und dieses Jahr ist wieder wie im Fluge vergangen. Ein Jahr, das wieder neue Herausforderungen bereit hielt, die wir alle so gut wie möglich bis hierher gemeinsam gemeistert haben. Ich bedanke mich jetzt schon einmal für die vielen Besuche auf meiner Seite sowie die Kaffee spenden und möchte euch heute meine Highlights in der Kategorie „Gadgets“ für Apple-Produkte vorstellen. Eventuell ist ja auch noch ein Last-Minute-Geschenk für den einen oder anderen dabei. Jedenfalls sind das alles Produkte, die ich mir selbst dieses Jahr zugelegt habe und als beachtenswert betrachte. Deshalb reiche ich meine Gadget-Tipps nun an euch weiter. Solltet Ihr hier nicht fündig werden, so könnt Ihr gerne noch mal die anderen Gadget-Artikel durchstöbern.

Bitte denkt daran, dass dies keine bezahlten Amazon Affiliate-Links sind! Ich beziehe keine Provision durch eure Käufe. Wenn Ihr mich unterstützen wollt, nutzt am Ende des Artikel den Spenden-Link!

Kinder Nylon-Armband für die Integration eines Apple AirTag

Kinder Nylon-Armband für die Integration eines Apple AirTag

Dieses Nylon-Armband ist ein ideales Zubehör für den rund 39 Euro teuren Apple AirTag, wenn mal wieder ein Besuch mit den lieben Kleinen auf dem Weihnachtsmarkt ansteht. Ihr wisst, da wird es schnell unübersichtlich und voll, da kann dieses kleine Gadget sehr hilfreich sein und es sieht am Handgelenk auch noch cool aus. Es gibt so einige Situationen im Leben, die einfach unberechenbar sind, wie zum Beispiel das plötzliche verschwinden des jüngsten Spross im Getümmel. Ob am Stand mit Schaufel und Buddeleimer oder wie oben erwähnt, die kalte Jahreszeit. Und hier kommt das Dingfeiyu Kinderarmband (Amazon-Link) für rund 10 Euro im Doppelpack ins Spiel. Die Bänder gibt es in diversen Farbvarianten wie beispielsweise Blau, Rosa, Gelb, Grau und so weiter. Als Familienvater gehe ich zumindest immer mit einem mulmigen Gefühl ins Getümmel. Ihr als Eltern solltet aber auch unbedingt mit euren Kindern über das Tracking sprechen, da auch Kinder eine Privatsphäre haben.

Der elegante iPhone MagSafe Stand- und Ringhalter

Der elegante iPhone MagSafe Stand- und Ringhalter

Der rund 17 Euro teure MagSafe Stand- und Ringhalter von WUOJI (Amazon-Link) ist ein qualitativ hochwertiges sowie Robustes iPhone Zubehör. Dieser ist ideal für die MagSafe iPhones der Serie 12, 13 sowie 14 und dabei spielt es keine Rolle, ob es das Mini, Normal, Pro oder Max ist. Jedenfalls lässt sich das iPhone hiermit sicher in der Hand halten oder perfekt auf den Tisch stellen für den Video Konsum. Der Ring macht bei mir bisher einen soliden Eindruck und der starke Magnet sowie Ring-Mechanismus funktionieren auch nach gut 8 Monaten noch tadellos. Hier klappert und wackelt also nichts, im Gegenteil, das ausklappen gestaltet sich fast schon etwas zu schwierig und er wirkt auch etwas wuchtig. Nichtsdestotrotz kann ich den Ring nur empfehlen.

Die wohl beste iPhone Hülle mit MagSafe Integration

Die wohl beste iPhone Hülle mit MagSafe Integration

Dieses iPhone Case in Kombination mit dem oben erwähnten WUOJI MagSafe Stand- und Ringhalter ergibt eine ideale Symbiose und ist auch bei mir im Einsatz. Der Suchbegriff im Amazon Kaufhaus für diese Hülle lautet ESR Hybrid HaloLock (Amazon-Link). Verlinkt ist die Klar-Weiße iPhone 13 Pro Hülle, diese gibt es aber auch für die komplette 12er, 13ner und 14ner Reihe. Die Farbvarianten für das höchstens 20 Euro teure Case ist Klar-Weiß, Transparent-Schwarz sowie Matt-Schwarz, dies kann je nach Modell variieren. Die HaloLock Hüllen des Herstellers ESR ist qualitativ besser als das Originale transparente MagSafe Case von Apple, diese rutschte mir ständig aus der Hand. Hier hat ESR definitiv bessere Arbeit geleistet und es hat ebenfalls den markanten MagSafe Kreis mit Nase auf der Rückseite. Ein Hingucker! Der MagSafe Kreis mit Nase ist auch ideal für magnetische Rucksack-Akkus von zum Beispiel Anker MagGo 621, denn durch die Nase verdreht sich der Akku auch nicht. Des Weiteren wird der Kamera-Buckel des iPhones auch gut geschützt und es kippelt nicht, wenn es Rücklings auf dem Tisch liegt.

Zwei HomePod mini Wandhalterungen für verschiedene Anforderungen

Zwei HomePod mini Wandhalterungen für verschiedene Anforderungen

Anfang des Jahres hatte ich mir zwei verschiedene HomePod mini Wandhalterungen bestellt, diese Kosten beide im Doppelpack fast 20 Euro. Die SPORTLINK ST36-2P (Amazon-Link) Halterung für mein Stereopaar im Wohnzimmer lässt das HomePod mini Display nach oben aufleuchten und bringt dadurch den Sound raumfüllend zur Geltung. Die ST36-2P müssen an der Wand angebohrt werden und sind in Acryl-Transparent erhältlich. Die SPORTLINK EUST49 (Amazon-Link) Halterung lässt das HomePod mini Display in den Raum hineinleuchten. In soundtechnischer Hinsicht ist das nicht ganz so ideal, dies ist aber der Konstruktion des HomePod minis geschuldet und in meiner Küche sowie Kinderzimmer nicht allzu schlimm. Dafür bietet die EUST49 zwei kleine Highlights, zum einen lässt sich hier auswählen ob man die Halterung kleben oder bohren möchte und zum anderen bietet diese ein Kabelmanagement an. Erhältlich ist diese Halterung in Schwarz, Weiß und Blau.

Eine Wandhalterung für Tablets wie dem iPad als Steuerzentrale für die Heimautomatisierung

Eine Wandhalterung für Tablets wie dem iPad als Steuerzentrale für die Heimautomatisierung

Falls Ihr ein älteres iPad rumliegen habt, so könnte dieses zum Beispiel als Steuerzentrale für das heimische Smart-Home oder schlicht als zentraler Info-Bildschirm oder Video- beziehungsweise Bilderrahmen an eine Wand montiert werden. Und hier kommt die Halterung namens elago Home Hub Mount (Amazon-Link) für knapp 22 Euro ins Spiel. Erhältlich ist die Halterung in den Farben Schwarz, Grau und Weiß. Zwischen den beiden Silikon-Schubern oben und unten passen iPads sowie Tablets von der Größe eines iPad Mini 8,3″ bis hin zum iPad Pro 12,9″.

Tipp: Der iPad-Bildschirm kann auch automatisch aktiviert werden, sobald man sich dem Gerät nähert. Dafür wird nur eine Automation benötigt sowie zwei zusätzliche Produkte. Als Auslöser wird zum Beispiel ein HomeKit HUE Bewegungsmelder benötigt, der so konfiguriert werden muss, dass bei Aktivierung automatisch eine Push-Mitteilung verschickt wird. Diese sorgt dafür, dass der Bildschirm des iPads beim Auslösen des Sensor-Alarms automatisch aktiviert wird. Den standardmäßig mit der Push-Mitte verbundenen Benachrichtigungston kann man über die Mitteilungseinstellungen für die Home-App abstellen. Wenn man die Benachrichtigung selbst nicht auf dem Gerät angezeigt bekommen will, muss man das iPad in den Modus „Geführter Zugriff“ (im Einstellungsbereich „Bedienungshilfen“) versetzen. Dort lässt sich auch die Zeit festlegen, nach der sich der Bildschirm wieder verdunkeln soll. Wichtig bei dieser Konstruktion ist auch die dauerhafte Stromversorgung. Eine schöne Lösung wäre zum Beispiel ein abgewinkeltes Lightning-Kabel von z.B. ESR für die bessere Optik an der Wand.

HINWEIS: (Die Links/Seitenverweise zu den diversen Kaufhäusern dienen nur als Orientierung. Es sind KEINE personalisierten Affiliate Links!)


Ich bin ein „Ein-Personen-Betrieb“, arbeite hauptberuflich im Gesundheitswesen und betreibe diese Seite als Hobbyprojekt in meiner Freizeit. Wenn Ihnen meine Arbeit gefällt (die Beiträge, die Hintergrundbilder, mein allgemeines Auftreten … einfach alles), so dürfen Sie gerne in Erwägung ziehen, mir eine kleine Spende für zum Beispiel einen Café ☕️ per PayPal.com zukommen zu lassen! Ihre Beteiligung ist unglaublich wertvoll und trägt viel zur Unterstützung und Erhalt dieser werbefreien Seite bei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert