Titelbild: Song.Link

Den Web Dienst „Song.Link“ benutze ich schon eine ganze weile, da er schnell und unkompliziert Musik Plattformübergreifend teilen kann. Ich nutze Music, aber was der Empfänger nutzt weiß ich natürlich nicht. Und hier hilft mir der Dienst oft im Kollegen sowie Freundeskreis. Die Idee hinter Song.Link ist, einen beliebigen Musik-Link ohne viel Suchen beim persönlich bevorzugten Anbieter zu finden und zu öffnen.

Der Web-Dienst erstellt automatisierte intelligente abrufbare Links für einzelne Songs, ganze Alben und Podcasts. Der Anbieter schreibt selbst: Für Künstler, für Fans und natürlich umsonst.

Teile so deinen aktuellen Lieblings Song per Link in WhatsApp oder dein persönliches Top Album des Jahres per Link in einer E-Mail und der Empfänger hat dann die Wahl seiner Favorisierten Streaming-Plattform zum anhören. Da ihr ja nicht wisst, welchen Musik-Dienst der Empfänger nutzt. Zur Auswahl stehen hier dann die großen und kleinen Musik-Streaming Anbieter wie Apple Music, Spotify, Amazon Music, Google Play Music, YouTube, YouTube Music, Deezer, SoundCloud, Tidal, Pandora, Napster, Yandex und viele weitere. Und falls dem Empfänger der Track so doll gefällt, hat dieser auch die Option zum Kauf bei zum Beispiel Apple iTunes oder Amazon Music.

Die Song.Link Webseite: 1.) Im Suchfeld die URL einfügen die geteilt werden soll 2.) Die Seite erstellt die Übersicht 3.) Nun kannst du die Übersicht der Misik Online Plattformen mit den Empfänger teilen.

So funktioniert die Song.Link Webseite:

  • Im Suchfeld die URL deinen Musiktitels von zum Beispiel YouTube einfügen.
  • Song.Link erstellt nun eine Übersicht.
  • Nun kannst du die Übersichtsseite mit den verschiedenen Misik Online Plattformen wie AppleMusic mit den Empfänger teilen zum Beispiel per WhatsApp.

Der Musik-Teilen-Dienst „Song.Link“ ist unter www.song.link sowie www.odesli.co erreichbar. Es gibt aber auch eine App in Apples AppStore zum herunterladen, diese trägt den Namen SongLinkr.

Wenn man im Besitz einer eigenen Homepage ist, kann man sich auch einen speziell codierten HTML-Link erstellen, um diese dann in einem Artikel mit einzubetten.

Gibt es Alternativen zu Song.Link?

Ja, eine weitere Alternative zu Song.Link wäre der Webdienst songwhip.com. Diesen habe ich bei meiner Recherche zu diesen Artikel auch entdeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Startseite