Titelbild - Organic Maps mit CarPlay im Auto

iPhone & iPad aber auch Android-Nutzer, die sich in Sachen Navigation und Karten gerne beim unabhängigen Material der Open-Street-Map (Wikipedia: OSM) bedienen und das von der Community gepflegte Angebot den dominierenden Online-Karten von Apple und Google vorziehen, sollten unbedingt einen Blick auf die im Sommer 2021 erschienene iPhone & iPad-Applikation Organic Maps werfen.

Diese steht seit Juni 2021 im App Store von Apple zum Download bereit und verfügt auch über die Anbindung an Apples Fahrzeug-Lösung „CarPlay“ und erfüllt damit nun so gut wie alle Basisanforderungen an eine Karten-Applikation.

Warum eigentlich Organic Maps?

Mein persönlicher Favorit war sehr lange Zeit die OSM-Applikation „Maps.me“ fürs iPhone. Aber da sich die Entwickler hinter Maps.me zuletzt immer stärker auf die Monetarisierung der Anwendung konzentrierte, Energie dafür aufbrachte Werbebanner und Crypto-Währungen einzuführen und die Kernaufgabe, eine gute Open-Street-Map-Applikation zur Verfügung zu stellen, suchte ich nach einer neuen Lösung und bin bei Organic Maps fündig geworden. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Entwicklung des Software-Projekts von Organic Maps auf dem Skript-Codes des Maps.me-Angebotes basiert.

Organic Maps - Navigation auch über Apple CarPlay mit Navigationsanweisungen.

Schlicht und einfach!

Hier will Organic Maps mit einem geschärften Blick aufs Wesentliche nun in die Bresche und damit auf euer iPhone springen. Der auf Deutsch lokalisierte sowie 28 weitere Sprachen kleine Download ist nur rund 100 MB schwer. Dieser bietet auch eine Offline-Karten Funktion an, Deutschland ist dabei in 48 einzeln ladbare Regionen gesplittet. Des Weiteren versteht Sie die klassische Turn-by-Turn-Navigation und unterscheidet zwischen Fahrzeug-, Fahrrad sowie Fußgänger-Navigation. Letztgenannte ist auch hervorragend für Wanderungen im Urlaubsort.

Datenschutzkonform und Kostenfrei!

Eines der wichtigsten Funktionsversprechen ist der Datenschutz-Aspekt der Applikation. Die Komplett kostenfreie Anwendung verzichtet auf Werbung, Nutzer-Tracking, Telemetrie und Registrierungen. Wer möchte, kann letztgenanntes trotzdem tun. Allein schon deswegen, um in der OSM-Community seinen Beitrag zuzusteuern.

Was passiert, wenn ich mich dennoch registriere?

Nichts schlimmes! Im Endeffekt hilft es dir sowie den vielen anderen Nutzern von OSM-Karten. Man spricht hier dann auch von der Community Freiwilliger Kartographen. Da du so bei einer Wanderung zum Beispiel eine Parkbank auf der Karte hinzufügen kannst oder ganz einfach, den neuen Bäcker in der Nebenstraße. Und durch die stetigen Karten-Aktualisierungen erfährst du zum Beispiel schnell von der neuen Einbahnstraße, frisch eröffnete Restaurants und gerade erst errichtete Trinkwasserbrunnen.

Organic Maps - Die verschiedenen Einstellungen in einer kleinen Übersicht.

Was bietet mir die Organic Maps App noch?

Neben der CarPlay-Anbindung für dein Auto bietet dir Organic Maps einen Dunkelmodus, ermöglicht die Straßen-Suche über eine lokale Offline-Suchfunktion und lässt sich sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad einsetzen. Des Weiteren bieten die Einstellungen diverse Optionen an, um zum Beispiel Mautstraßen, Erdwege, Fähren sowie Autobahnen zu umfahren. Ebenso kann man seine „Letzte Strecke“ für eine bestimmte Zeit aufzeichnen lassen, um die tagsüber gefahrene Strecke am Abend noch einmal zu kontrollieren und natürlich gibt es auch Navigationsanweisungen.

Was wird vorausgesetzt?

  • Plattformen: iPhone & iPad
  • iOS oder iPadOS: 12 oder neuer
  • Größe: etwa 100 MB
  • Sprache: Deutsch und 28 weitere
  • Preis: Kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Startseite